Perspektivische Verzerrung und stürzende Linien korrigieren

Jeder, der schon einmal hohe Gebäude fotografiert hat, kennt den Effekt, dass scheinbar alle Linien nach oben zu einem gemeinsamen Punkt zulaufen. In Wirklichkeit verlaufen sie aber alle parallel. Man nennt diesen Effekt auch „Stürzende Linien”.

Was ist die Ursache dafür? Der Grund ist der, dass die Kanten des zu fotografierenden Gebäudes nicht parallel zur Projektionsebene des Sensors liegen. Um ein hohes Gebäude komplett auf ein Bild zu bekommen, wird die Kamera leicht gekippt und dadurch geht die Parallelität von Gegenstand und Aufnahmefläche verloren und es entstehen die stürzenden Linien im Bild.

Im Musterbild, dass ich im Dezember 2005 in Singapur aufgenommen habe, ist deutlich zu erkennen das sich die Hochhäuser aufeinander zu bewegen. In diesem Tutorial werde ich zeigen wie dieser Effekt zu korrigieren ist. Das eingeblendete Bild zeigt die korrigierte Version.


Raster anzeigen

Um eine Entzerrung im Bild vorzunehmen, ist es sinnvoll ein Raster einzublenden.

gimp_menu.jpg, 10kB Das Raster kann über die M E N Ü L E I S T E : angewählt werden.

perspec01.jpg, 40kB M E N ü L E I S T E : AnsichtRaster anzeigen perspec02.jpg



Raster einstellen

Wem jetzt das vorgegebene Raster zu klein ist, kann es über die Menüleiste verändern.

gimp_menu.jpg, 10kB Das Raster konfigurieren über die M E N Ü L E I S T E : .

M E N Ü L E I S T E :BildRaster konfigurieren

perspec03.jpg, 13kB Ein Menü öffnet sich in dem die Rastergröße sowie dessen Liniendarstellung geändert werden kann. In meinem Muster habe ich die Rastergröße auf 20 Pixel eingestellt. Das Kettensymbol „verkettet” die Länge mit der Breite des Rasters. Mit einem Klick auf das Kettensymbol kann das Verhältnis aufgelöst und jede beliebige Pixeleinstellung vorgenommen werden.

raster_einst.jpg, 27kB Rastereinstellung



Entzerren

Anmerkung: Jetzt ist sinnvoll die Leinwandgröße des Bildes zu vergrößern, da die folgende Entzerrung über die Größe des originalen Bildes drüber hinaus geht.
M E N ü L E I S T E : BildLeinwandgröße...

Perspective Aus dem Werkzeugkasten selektiere das Perspektive-Werkzeug [Umschalt] + [P]. Mit diesem Werkzeug kann eine Ebene, eine Auswahl oder ein Pfad verändert werden.

Der Cursor verändert sein Aussehen zu einem Trapez. Wir klicken in das Bild rein und ziehen mit gedrückter linker Maustaste die gewünschten Linien (bzw. Gebäude) gerade.

perspec04.jpg, 37kB



Transformation übernehmen

perspec05.jpg, 17kB Sicher habt ihr das kleine Fenster bemerkt, in dem die Trans-formationsdaten angezeigt werden. Sind alle Änderungen vorgenommen, können durch klicken des Buttons „Transformation”, alle Einstellungen übernommen werden. Das Bild ist jetzt soweit begradigt und kann in weiteren Schritten bearbeitet werden.

singapur02.jpg, 190kB



Tutorial to go

Für die jenigen die sich gerne ein Tutorial ausdrucken möchten, habe ich ein PDF-File zum Ausdruck bereitgestellt. Hier mit dem Klick wird es runtergeladen.

RSS-Feed dieser WebsiteRSS Feed

Impressum

Die URL dieser Seite ist: www.alschim.de/gimp/perspektive/index.php
©Copyright All Contents 2002 - 2017 A.Schimmeck
Commercial Use prohibited.