3.Tag - 16.03.2018 • Vulkan Cerro Negro

Vulkan Cerro Negro, Nicaragua

Wappen Nicaragua Fahrt zum Vulkan Cerro Negro

Centro de Atención al Público Cerro Negro

Centro de Atención al Público Cerro Negro

Heute geht es zum Vulkan Cerro Negro, der etwa 30 km von unserem Wohnort entfernt ist. Den ersten Stopp machen wir am Centro de Atención al Público Cerro Negro wo die Formalitäten zum Besuch des Berges erledigt werden. Wir haben damit direkt nichts zu tun, das es von unserem Reiseleiter erledigt wird.
Wir schauen uns in der Zeit in der Gegend um.

Wappen Nicaragua Aufstieg zum Cerro Negro

Edwin und Gretl am Vulkan Cerro Negro, Nicaragua

Edwin und Gretl am Vulkan Cerro Negro, Nicaragua

Mit der lokalen Reiseführerin mit Namen Gretl machen wir den Aufstieg, der sich gut bewältigen lässt, nur der heftige Wind setzt einem ordentlich zu und macht den Weg etwas beschwerlich.  Diejenigen, die ein Rutschbrett zu tragen haben, müssen aufpassen, nicht durch den starken Wind an den Rand des Weges gerückt zu werden. Da kann es leicht passieren abzurutschen und das ist gefährlich.

Wappen Nicaragua Vulkansurfen

Oben angekommen, ziehen alle Brettrutscher einen farbigen Overoll, Schutzbrillen und Schutzhandschuhe an. Einer nach dem anderen wartet auf das Kommando sich auf das Brett zu setzten und den Aschehang herunter zu rutschen.

Ich mache da lieber Fotos und schaue mir die Gegend an. Es ist sehr windig hier oben. Nachdem alle runter gerutscht sind mache ich mich auch auf den Weg nach unten. Das ging relativ schnell. Die fließende Asche rutscht ebenfalls schnell nach unten und der Abwärtslauf nimmt ordentlich Fahrt auf.

Wappen Nicaragua Fahrt zum Malecón de Poneloya

Malecón de Poneloya, Nicaragua

Malecón de Poneloya, Nicaragua

Nach diesem Abenteuer fahren wir wieder zurück nach León, wo wir eine Pizza essen. Anschließend gehen wir zu unserem Hotel und haben 2 Stunden Pause, bis es dann mit einer kurzen Fahrt an den Pazifik geht und wir dort den Sonnenuntergang beobachten.

Von der Terrasse eines Restaurants lässt sich das sehr gut beobachten. Dort habe ich auch eine delikate Fischsuppe gegessen. Damit klingt der Tag aus und wir fahren wieder zurück nach León.

Den Rest des Abends verbringen wir 3 Männer noch bei einem Bier am ersten Haus des Platzes in León.

flickr flickr

Alexander Schimmeck bei flickr

Alexander Schimmeck bei flickr

Wer größere Bilder sehen will, kann sich auch auf meinem flickr-Account umschauen. Hier habe ich die Bilder der jeweiligen Etappen in Alben zusammen gefasst.

Für die Fotointeressierten gibt hier auch zusätzliche Informationen wie z.B. die Exif-Daten und mit welcher Kamera und Objektiven fotografiert wurde.

Klicke auf den u.a. Link. Es wird ein neues Register(Tab) im aktuellen Browser geöffnet.

Album: Vulkan Cerro Negro - Nicaragua
Album: Malecón de Poneloya - Nicaragua

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!