5.Tag - 14.10.2018 • Wazuka - Koyasan

 Am Morgen bei unseren Gastgebern

Teezeremonie

Matcha, pulverisierter Tee, Japan

Unsere Gastgeber, Familie Oyabu

Nach dem Frühstück führt uns Herr Oboya, in die Teezeremonie ein. Er erklärt uns wie wir den pulverisierten Tee, den Matcha mit dem Bambusbesen dem Chasen, zu schlagen haben. Wie anschließend das Wasser aufgegossen wird und wie aus der Schale getrunken werden muss. Die muss nämlich nach bestimmten Regeln gedreht werden, bevor man sie zum Mund führt.

 Kalligrafie

Wir üben Kalligraphie, Japan

Wir üben Kalligraphie, Japan

Alles sehr interessant. Jetzt werden aber weiße Blätter raus geholt und auf einem schwarzen Stein reiben wir mit einem anderen Stein, die schwarze Tinte für unsere Kunstwerke. Von einem Buch malen wir die Zeichen ab, gar nicht so einfach mit einem dicken Pinsel.

 Schwertkampf

Ganz zur Tradition gehört auch das Katana, ein Langschwert (Daitō) was als Hieb- und Stichwaffe eingesetzt wurde. Es kann beidhändig wie auch einhändig verwendet werden. Für uns sollte es zum posing reichen.

 Umgebung

Die Teeplantage der Oyabu's, Wazuka - Japan

Die Teeplantage der Oyabu's, Wazuka - Japan

Im Anschluss der häuslichen Aktivitäten bleiben uns noch ein paar Augenblicke die Umgebung an zu sehen, in der unsere Gastgeber leben. Bei Ankunft war es dunkel und nichts war zu sehen.

 Abschied nehmen

 Tempelfest

Tempelfest in Wazuka, Japan

Tempelfest in Wazuka, Japan

Unsere Gastgeber fahren uns zum Treffpunkt, wo wir auf den Rest der Reisegruppe treffen. Hier findet gerade ein kleines Tempelfest statt.

 Dorf Wazukacho

Treffen im Dorf Wazukacho - Japan

Treffen im Dorf Wazukacho - Japan

Eine kurze Weile halten wir uns hier auf und fahren dann in das Dorf Wazukacho. Der Ort ist für seinen grünen Tee bekannt und natürlich zufällig hier, ein Teeladen. Hier decken wir uns ein mit feinem Tee und nehmen dann Abschied von unseren Gastfamilien. Mit dem Bus machen wir uns auf den Weg zur Tempelanlage Koyasan.

 Tempelanlage Koyasan

Mit Bus und Bergbahn zum Tempel Sekishoin

Mit Bus und Bahn unterwegs, Japan

Mit Bus und Bahn unterwegs, Japan

Nach dieser kurzen, aber schönen Zeit bei unseren Gastfamilien machen wir uns auf den Weg Koyasan. Mit Bus und Bergbahn geht es zur Tempelanlage, die auf einem Berg mit knapp 700 m liegt.

Okunoin Friedhof

Nach dem wir unsere Zimmer belegt haben, machen wir noch bei Dunkelheit einen Spaziergang auf dem Okunoin Friedhof. Hier gibt es uralte Gräber, die im Dunkeln sehr mystisch aussehen.

flickr

Alexander Schimmeck by flickr

Alexander Schimmeck by flickr

Wer größere Bilder sehen will, kann sich auch auf meinem flickr-Account umschauen. Hier habe ich die Bilder der jeweiligen Etappen in Alben zusammen gefasst.

Für die Fotointeressierten gibt hier auch zusätzliche Informationen wie z.B. die Exif-Daten und mit welcher Kamera und Objektiven fotografiert wurde.

Klicke auf den u.a. Link. Es wird ein neues Register(Tab) im aktuellen Browser geöffnet.
Sammlung: Japan, alle Alben auf einen Blick
oder einzelnes Album
Album: Wazuka – Koyasan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!